Manacas - Spanien/Kuba

 Als 1948 der Vorarbeiter Juan...

Als 1948 der Vorarbeiter Juan Jiménez Villalba von der Bodega Sénchez Romate aus Jerez nach Kuba geschickt wurde, machte er die Entdeckung, dass sich in den ehemaligen Wein- und Sherry-Fässern auch perfekt kubanischer Rum reifen ließe. So entstand ein Tauschhandel mit der Destille „Ingenio Manacas“ – Rum gegen ex-Sherryfässer aus Jerez und dieser Austausch war zum großen Nutzen von beiden Seiten. Dann kam die Revolution in Kuba und Juan Villalba gelang es unter großem Aufwand, einige dieser Fässer wieder nach Jerez zurück zu holen um darin im Solera-Prinzip nun Rum zu reifen. Der „Ingenio Manacas Rum“ ist demnach karibischer Herkunft und erhält mit dem „Soleras y Criaderas“-System seinen letzten Feinschliff. Bei dieser dynamischen Alterungsmethode werden Fässer mit jüngerem Rum aus der „Criadera“ mit Fässern älteren Rums aus der „Solera“ vermischt. Dies führt zu einem komplexen und ausgewogenen Endprodukt mit Eleganz und Aromareichtum. Die Fässer aus der "Solera Juan Jiménez Villalba" werden zuvor mit altem Amontillado befüllt, einer der komplexesten Sherry-Sorten überhaupt. So kann man beim „Ingenio Manacas Rum“ von einem wirklich einzigartigen Produkt sprechen, was letztendlich dem Engagement des findigen Vorarbeiters zu verdanken ist.

1 Artikel gefunden

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 1