• Barbancourt - Haiti

    Im Jahr 1862 entstand auf Haiti in den Händen von Dupre Barbancourt, einem aus der Charente in Frankreich stammenden Brenner, eine Rezeptur für Rum die noch heute seinen Namen trägt. Nach seinem Tod vererbt er seinem Neffen, Paul Gardére die Distillerie, welche dieser bis 1946 leitet. Im Jahr 1949 übernahm sein Sohn Jean die Leitung. Er garantierte die Tradition bis zum Jahr 1990 und modernisierte in dieser Zeit die Rum-Unternehmung gründlich und verlegte die Distillerie nach Pleine Cul de Sac wo sie noch heute steht. Im Jahr 1952 begann die Distillerie ihren eigenen Zuckerrohrsaft aus der Pflanzung der Domain Barbancourt zu produzieren. 1990 übernimmt Thierry Gardére die Nachfolge seines Vaters und leitet seither das Unternehmen.
    In zweifacher Destillation, wie bei den besten Cognacs seines Heimatlandes, entsteht ein Produkt von unverwechselbarem Charakter und Geschmacksfülle.