Hinweis: Rum after work fällt am 19.10.2018 leider aus.

Passion

Wir lieben Rum !

Die Rum Company ist noch sehr jung. Gegründet im Jahre 2009 von Martin Heim, Wolfgang Weimer und Frank Zimmermann, hat sie sich voll und ganz dem Thema Rum verschrieben. Deren Passion für das edle Zuckerrohr-Destillat ist Triebfeder und Qualitätsversprechen zugleich. Wie die Drei Musketiere möchten Sie hinausziehen und den Genießern Gutes in Form einer in Deutschland kaum beachteten Spirituose bringen. Die Bandbreite von Rum ist gewaltig und braucht sich vor den vielfältigen Abfüllungen der Single Malt Gemeinde aus Schottland keineswegs verstecken. Von einfachen inseltypischen Rums wie Barbados oder Trinidat bis hin zu Einzelfaßabfüllungen aus Martinique und in edlen Rotweinfässern gefinishten Rums werden alle Sinne gleichermaßen angesprochen.

Mit rund 300 offenen Flaschen in der Degustations-Lounge der Rum Company in Miltenberg am Main ist das Angebot in Deutschland wohl einmalig. Und das beste dabei: "Cigar and Pipe Smokers Welcome". In den 20 Clubsesseln läßt es sich z.B. bei "Rum after Work" am Freitag Abend vortrefflich philosophieren und probieren. Denn Rum ist wie keine zweite Spirituose die perfekte Genußergänzung zu einer Zigarre. Die Grundsüße vieler Rums harmonisiert hervorragend zu den meist basischen Tabaken.

Außerhalb der "klassischen" Rums finden sich auch Jahrgangsrums und exclusive Serien, die meist als Einzelfaßabfüllungen oder limitierten Auflagen erscheinen im Sortiment.

Neben der Auswahl ist auch das Konzept einzigartig: "Wir möchten auch online alle Serviceleistungen eines Fachgeschäftes anbieten" so Geschäftsführer Martin Heim. Dafür stehen für alle Sorten ausführliche Verkostungsnotizen bereit, die dem Kunden mit jeder Flasche mitgeliefert werden. Auf der Rückseite kann sich jeder seinen eigenen Eindruck in ein strukturiertes Formular eintragen und sammeln. "Natürlich freuen wir uns, wenn anschließend diese Notizen als Bewertungen wieder zurück in den Shop fließen. Diese persönlichen Erfahrungen helfen anderen Shopbesuchern ihre Auswahl zu treffen." Berichten Sie von Ihrem Crosstasting mit Ihrer Lieblingszigarre, einer verrückten Dessert-Kombination mit Rum oder die neuen Aromen im Zusammenspiel mit einer Schokolade.

Online können von nahezu allen 500 verfügbaren Rums günstige Degustationsfläschen mit 4cl bestellt werden (bevor eine teure Flasche ggfls. zum persönlichen Flop wird). Und wer strukturiert an das Thema herangeführt werden möchte, der lässt sich entweder vorgefertigte Tastings mit ausführlichen Ablauftexten schicken, oder wird Mitglied im Rum Genießer-Club und erhält automatisch 6 Degustationsfläschen im Quartal. Mit einem Sammelordner und einem eigens für die Rum Freunde aufgelegten Genießerglas steht dann dem Eintauchen in eine Welt exotischer Aromen nichts mehr im Wege.

Und gerade weil es Passion ist, freuen sich die drei bei Ihnen vor Ort im Zigarrenclub, Genießerzirkel oder Freundeskreis individuelle Tastings – gerne auch als Crosstasting für Zigarren – abzuhalten. Mehr Infos auf der Homepage www.rumcompany.de.
 



Damit Sie uns ein bischen besser kennenlernen, möchten wir Ihnen unsere ganz persönlichen Lieblingsrums vorstellen:
 

Martin Heim

Pampero Aniversario
Der Beginn der Rumleidenschaft – Zuerst überzeugte das Aussehen der Flasche mit Ledersäckchen – errinnert dieses doch an die Seefahrer und Piraten… Der Inhalt jedoch hat mich noch viel mehr überzeugt. Herrlicher süßlicher Geschmack, der mich sofort infiziert hat und meine Liebe zu Rum entflammte. Meine Zigarrenempfehlung zum Pampero: Rocky Patel Vintage Signature 1990

Angostura 1919
Das weitere Ausprobieren von Sorten, brachte mich zu diesem Rum. Hier überwältigten mich ganz neue Geruchserfahrungen und sein einzigartiger (blind zu erkennender) Geschmack. Meine Zigarrenempfehlung: Dannemann Artist Line HBPR Toro aus Nicaragua.

Ron Zacapa 23
Das ist der gelungenste Rum in meinen Augen, die Harmonie des Geschmacks in Verbindung mit der Süße und den Aromen ist einfach sensationell.
Meine Zigarrenempfehlung: Romeo und Julietta Churchill

MEIN ABSOLUTES HIGHLIGHT
ist für mich die Kombination Ron Zacapa XO 25 Jahre und einer Trinidad – Extra Robusto.
 

 


Wolfgang Weimer

Anfang/Mitte der Neunziger hatte ich meine erste Begegnung mit Rum. Genauer gesagt war das im Alten Rentamt von Ingo Holland in Klingenberg. Dort habe ich einen Pyrat XO bekommen. Heute überall erhältlich, damals eine wahre Neuentdeckung. In Kombination mit einer guten Kubanischen Zigarre aus seinem Humidor war eine neue Leidenschaft entdeckt.

Heute schätze ich neben meiner Sammlung von Single Malts die unglaublich faszinierende Bandbreite der Karibischen Rums. Für beide braucht es die richtige Zeit zum Genießen. Zur Zigarre bevorzuge ich dabei Rums mit einem ausgewogenen Spiel von Süße und Bitternoten. Beim Genuß ohne Zigarre, komme ich bei den Acricole Rums in Schwärmen – viel Rafinesse und ständig etwas neues zu entdecken.

Und hier sind meine Lieblinge:

Diplomatico Reserva Exclusvia, 12 Jahre
Dieser wunderbar intensiv nach karamellisiertem Zucker duftende Rum hat eine harmonische Süße mit Eichenfaßnoten und voluminösem Körper. Ich entdecke darin immer Aromen von gebackener Banane und Pflaumenmarmelade. Der weiche Nachklang ist lange mit süßer Fruchtigkeit.

Ich liebe dazu eine Laura Chavin Robusto (ist meine absolute Lieblingszigarre). Diese Kombination ist aromenintensiv und schenkt mir eine Stunde Glück.

Zapatera Gran Reserva 1989, SingleCask Jahrgangsrum aus Nicaragua
Dieser Rum ist schon alleine durch die Limitierung auf wenige Flaschen etwas Besonderes. Er ist am Gaumen cremig mit wunderbar runder Süße begleitet von Würzigkeit und leichten Bitteraromen sowie Alterungstöne, die von der langen Faßlagerung zeugen, voll und intensiv.

Dazu eine Macanudo Crystal Cafe Robusto: Für alle Liebhaber des Wow-Effekts.

Rum Nation Panama 18 Jahre
Leider nur sehr schwer zu bekommen – der Aufwand lohnt sich! Wunderbare Aromen von Melasse, Lakritze und Kastanie mit leicht süßem Duft nach gekochten Äpfeln. Vollmundig und perfekt ausbalancierter Süße. Ein Rum mit einer leicht trockenen Note von warmem Holz und einem sich langsam verflüchtenden Gewürzduft, der eine leichte Zuckerrohrnote hinterlässt.

Dazu rauche ich gerne die mittelschwere Zigarre Hommage 1492 als Robusto (ich gebe zu, dass ich fast nur Robusto rauche).

Renegade Guyana Enmore Distille, 19 Jahre, Jahrgangsrum aus 1988
Bei diesem Rum fängt der Genuß schon bei seiner Entstehungsgeschichte an. Lesen Sie das unbedingt im Shop bei Renegade nach !!! Diesen Rum gönne ich mir immer dann, wenn für eine Zigarre keine Zeit ist – es aber unbedingt ein Premium-Genuß sein soll…

Ein Jahrgangs-Rum, 1988 destilliert, in Bourbonfässern ausgebaut und zum Finish in Bordeauxfässern des Chateau Latour gereift. Wurde 2008 in Schottland bei Bruichladdich abgefüllt, nicht kühlfiltriert und wurde limitiert auf 1020 Flaschen. Farbe: dunkles Bernstein, Duft und Geschmack: intensiv, aromatisch, würzig, Mandeln, eingelegte Winterfrüchte, Rohrzuckersirup, Gewürze, ein Hauch Sherry, Nachklang: lang, warm, feine süße Note.
 


Frank Zimmermann

"Wenn ich ehrlich bin kann ich nicht behaupten, dass ich tatsächlich den oder die Lieblingsrums habe. Dazu sind die Auswahl und die damit verbundenen Geschmackserlebnisse viel zu groß. Welcher Rum gerade für den aktuelle Moment der perfekte Begleiter sein könnte, ist von meiner Stimmung, der Situation, der Umgebung und der Gesellschaft in der ich mich befinde abhängig."

Das passende Schlagwort ist hier wohl trefflich „Emotion“! Trotzdem möchte ich hier drei Rums herausheben die mich bis zum heutigen Tag, in meiner Leidenschaft für diese Premiun-Spirituose, geprägt haben.

Plantation Panama Old Reserve
Die Plantation-Serie zählte für mich zum Initialzünder und zum Beginn mich mit dem Thema Rum näher zu beschäftigen. Alle Vertreter sind leicht und unkompliziert trinkbare Rums die eigentlich zu jedem Anlass passen. Die Panama-Abfüllung möchte ich hier jedoch besonders herausheben Beim erstmaligen Verkostung dieses Rums, zusammen mit meinem Freund Wolfgang, kommentierten wir beiden zeitgleich den ersten Schluck - frei nach Janoschs Tigerente - "oh wie schön ist Panama"!

Secret Treasures Old Demerara, Jahrgangsrum 1989
Nachdem ich mich in das Thema Rum immer weiter eingearbeitet hatte und alle Klassiker-Blends der schweren Melasse- und Solerarichtung als gut und mitunter sehr lecker eingestuft werden konnten, war durch die Verkostung meiner ersten Single-Cask-Abfüllung der Drang auf Ausgefalleneres geboren. Ähnlich wie wohl jeder Whiskyliebhaber irgendwann bei den rauchigen und torfigen Islay landet, wird auch beim Rum das Verlangen hin zu den Extremen und unerwarteten Genusserlebnissen immer größer. Hier bot der Old Demerara einen hervorragender Einstieg, der einfach nur Lust auf mehr machte.

ALCHEMIST Rhum Agricole-Gardel, 10 Jahre
Als letzten in dieser Reihe möchte ich den Agricole Rhum der Alchemist-Serie benennen. Dieser Single-Cask-Rum, hergestellt aus frischem Zuckerrohrsaft, hat meinen bis dato erworbene Geschmacksdatenbank völlig auf den Kopf gestellt. Die Agricole-Rums bieten ein völlig neues Erlebnis, zeigen komplett neue Geschmacksnuancen auf und machen für mich das Rumerlebnis noch vielfältiger und spannender. Mit diesem Rum ist meine Liebe zum Agricole geboren worden. DANKE!!!

Kombination Rum & Zigarre
Zigarre und Rum, dass ist für mich ein Pflichtduett zweier hervorragender Einzelspieler, die zusammen zum ganz großen Auftritt kommen. Hierbei geht fast jede beliebige Kombination, wobei z.B. sehr leichte Zigarren hervorragend mit den fruchtigen und blumigen Agricole-Rums harmonieren. Meine Lieblingskombination besteht jedoch aus zwei extremen Vertreter Ihrer Art:

Der Gosling Family Reserve Rum und die Montecristo No. 2
Diese archaische Zigarre benötigt einen ebenso kräftigen Begleiter. Die Montecristo No. 2 kann durchaus als jung, kräftig und ungestüm beschrieben werden. Der Gegenspieler gleicht diese evtl. Unruhe mit seiner langen Reifezeit und seinen vielschichtigen Aromen jedoch locker aus. Zug um Zug signalisiert die Zigarre absolute Präsenz. Sie wechselt geschmacklich zwischen Wucht und Würze und wird durch die feinen, an dunkle Schokolade erinnernden Bitterstoffe des Rums hervorragend ausbalanciert. Dieses Aufeinandertreffen von Wucht, Süsse und Kraft ist mehr als Bemerkenswert – ja sogar fantastisch. Eine wundervolle Kombination. So stellt man sich Rum und Zigarre vor.